Die besten Pokèmon Go-Alternativen

Das alles ist besser als die neue, süchtig machende App von Nintendo.

Hinweis: Achtung, dieser Beitrag kann Spuren von Humor enthalten!

Die ganze Welt ist Pokèmon Go verfallen

Pokèmon Go hier, Pokèmon Go dort: Aktuell herrscht ein unglaublich riesiger Hype um die neue Spiele-App von Nintendo. Gefühlt berichtet jedes Medium darüber und alle Menschen scheinen es zu spielen. Alle? Nein, nicht alle! Es gibt auch noch ein paar Homo Sapiens‘, welche die App nicht zocken.

Für alle, die schon der Pokèmon Go-Sucht verfallen sind, möchten wir ein paar nützliche Ratschläge geben, was sie stattdessen mit ihrer Lebenszeit anfangen können.

Die besten Alternativen zu Pokèmon Go

  1. Schlafen
  2. Sport treiben
  3. Menschen in Not helfen
  4. Meditieren
  5. Erbsen zählen
  6. Die Wohnung aufräumen & putzen
  7. Mit Kindern spielen (ohne Handy!)
  8. Bücher lesen
  9. Den Partner verwöhnen
  10. Weiter schlaue Ratgeber zur Pokèmon Go-Entzugskur lesen

Es gibt so viel zu tun

Packen wir’s an! Ja, es gibt eigentlich Millionen von Dinge, die man anstatt Pokèmon Go-Spielen tun kann. Dies hier ist nur eine kleine Auswahl.

Wie verbringst du gerade deine freie Zeit? Spielst du auch Tag und Nacht das neue Nintendo-Spiel? Oder hast du andere Freizeitbeschäftigungen?

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Comment

  1. Kritiker2001

    Muhahahaaaaaaaa. Toller Beitrag. Ich finde ihn witzig! 😀

Schreibe einen Kommentar